Auch Reben haben Hunger….

Es ist im Moment sehr trocken in Rheinhessen.
Das ist kein Grund zur Sorge, die Reben beginnen gerade erst zu wachsen, doch es fehlt etwas Wasser … für die nächste Zeit.
Die oberen Bodenschichten sind tatsächlich fast schon knochentrocken und die Mineralisation des Stickstoffes aus unseren Begrünungen im Weinberg schreitet bei diesen Bedingungen langsamer voran als wir es gerne möchten.

Deshalb haben wir in dieser Woche unseren Komposthaufen aus Trestern, Schalen, Kernen, Grünschnitt zu Dünger und damit zu Futter für die Reben gemacht.

Wir hoffen dadurch die Verdnungstung im Weinberg etwas zu minimieren, Nährstoffe langsam verfügbarf zu machen und so gut durch das derzeit trockene Jahr zu kommen.

Aber vielleicht regnet es ja auch mal wieder….

           

Post A Comment