Gault Millau 2020 – 3 Trauben

November 2020

Auszug aus dem GAULT MILLAU 2020

Es ist heutzutage nicht ganz leicht, Aufmerksamkeit mit einem Weinetikett zu erregen. Der Familie Braunewell gelingt das mit einem kleinen, aber pfiffigen Kniff: Indem sie das Etikett links oben und rechts unten abschneidet, hat es statt vier nun sechs Ecken und ebenso viele Kanten – passend zum Selbstverständnis des Betriebs, „Charakterweine mit Ecken und Kanten“ erzeugen zu wollen. Den Namen Braunewell gibt es in Essenheim schon seit 1655. Die ersten Weine wurden allerdings erst in
den 1960er Jahren in Flaschen gefüllt. Von Adam Braunewell, bekennendem Grauburgunder-Liebhaber und bis heute als „Elder Statesman“ der Generation der Kinder und Enkel beobachtend und beratend zur Seite stehend. Die Hauptverantwortung tragen derzeit Adams Kinder Ursula und Axel, die seit über zwei Jahrzehnten die Geschicke des Betriebs leiten. Die Enkel Stefan und Christian sind inzwischen – nach Geisenheim-Studium und diversen Auslandspraktika – ebenfalls am Start und tun alles, um das Weingut in ein neues Weinzeitalter zu führen. Dazu gehört beispielsweise, dass der Betrieb gerade umfassend restrukturiert wird. Neue Holzfasskeller für Weiß- und Rotweine entstehen. Auch
eine Vinothek zur Verkostung der Weine ist in Arbeit und soll 2020 eröffnet werden. Die Weinberge der Familie Braunewell liegen im Selztal mit eher kühlem Klima und entsprechend später Traubenreife. Die beiden Essenheimer Spitzenlagen im Portfolio sind die Blume (mit Kalk- und Tonmergel) und der Teufelspfad (Kalkstein), die tiefgründige und beinahe
salzig-mineralische Rieslinge hervorbringen. Neben Riesling stehen die Burgunderreben im Fokus der Braunewells. Der Grauburgunder – Großvater Adam lässt grüßen – überzeugt nicht nur als Wein, sondern auch als Cuvée-Partner für den hervorragenden Prestige-Sekt. Hochfein ist auch der Rosé aus Spätburgunder, St. Laurent und Merlot, sicher
einer der besten Vertreter seiner Zunft im Land. Und der Spätburgunder aus dem Teufelspfad zeigt, dass Braunewells auch im Rotweinbereich Charakterweine hervorbringen können.

Zu der Weinbewertung: Braunewell – GM 2020

Post A Comment